OS X 10.8: Web-Seiten (mit Inhalt, als Links oder PDF) aus Safari per E-Mail versenden

Zusammenfassung mehrerer Methoden zum Weiterleiten von Web-Inhalten, die sich zum Teil leicht von jenen in den Vorgängerversionen von OS X 10.8 Mountain Lion unterscheiden.

Am elegantesten mag sein, das aus iOS entlehnte „Senden“-Icon in Safaris Symbolleiste (links neben dem Adress- und Suchfeld) abzulegen, wo es dann jederzeit zur Verfügung steht: Safari-Hauptmenü „Darstellung > Symbolleiste anpassen…“. Neben weiteren Optionen (zu Leseliste/Lesezeichen hinzufügen, Nachricht, Twitter) bietet das Schalter-Icon auch „Diese Seite per E-Mail senden“.

Eben der Befehl öffnet einen E-Mail-Editor in der App Mail, wo bereits inklusive Betreff und Absender alles fein säuberlich ausgefüllt ist. Fehlt nur noch der Adressat. Zudem steht rechts eine Auswahl zur Verfügung, nämlich „Webinhalt unverändert versenden“ mit den Optionen „Reader“, „Webseite“ (HTML mit allen Inhalten wie im Browser), „Link“ (nur die URL von der Seite) und „PDF“ (ungemein praktisch und akkurat):

Sehr willkommen und durchdacht: Mail merkt sich bei der nächsten solchen E-Mail die letzte „Webinhalt“-Einstellung.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, um zum gleichen Ergebnis zu kommen. Folgendes wurde in Mountain Lion übersiedelt, befand sich früher an anderer Stelle.

Safari-Hauptmenü „Ablage > Senden“ mit dem Mauszeiger berühren, dann stehen im erweiterten (aufgeklappten) Menü zwei Optionen zur Wahl, je nachdem, ob man gleichzeitig die Hochstelltaste (⇧ Umschalttaste für Großbuchstaben, Shift) betätigt, nämlich „Diese Seite per E-Mail senden“ (HTML) oder „URL dieser Seite senden“:

In diesen Menüeinträgen sind auch die entsprechenden Tastenkombinationen (Shortcuts) vermerkt, sicherlich die schnellste Methode:

Befehlstaste (⌘ Command) + I = Seite per E-Mail senden
Befehlstaste (⌘ Command) + I + Hochstelltaste (⇧ Shift) = URL senden

Zu guter Letzt besteht für fortgeschrittenere User noch die Möglichkeit, ein Lesezeichen anzulegen, das einen Javascript-Code enthält. Beim Anklicken des Lesezeichens wird dann eine E-Mail generiert, in die bereits die URL der aktuell dargestellten Seite eingetragen ist. (Diesen Trick gibt es schon länger.)

Also ein beliebiges Lesezeichen herstellen (eventuell umbenennen) und editieren (rechtsklicken und „Adresse bearbeiten“), statt der URL folgenden Code eintragen (eine durchgehende Zeile ohne Leerzeichen und ohne Zeilenschaltungen):

javascript:location.href='mailto:?SUBJECT='+document.title+'&BODY='+escape(location.href)

Weitere Tipps zu den neuen Versionen von OS X und Safari hier bei Retina Mac:

Dieser Beitrag wurde unter OS X, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s