Zwei Tipps: 2.880×1.800 Auflösung einstellen, HD-YouTube-Videos

Gefunden im Forum von MacRumors:

Hier sind gleich zwei Videos eingebettet, die auf dem Retina-Display in hoher Auflösung fantastisch aussehen:

Es wird langsam Zeit, dass die Internet-Service-Provider da nachziehen, oder liegt es an den YouTube-Servern? Also ich kriege das als „Live-Stream“ in den höchsten Auflösungen (im YouTube-Player unten rechts hinter dem Zahnradsymbol einstellen) nur mit sehr langen und häufigen Nachlade-Pausen rein (via Kabelmodem/5-GHz-WiFi), egal ob über den YouTube/Flash-Player, HTML5 oder QuickTime Player.

Lösung: Die HD/4K-Videos mithilfe der OS X Standard-App QuickTime Player erst herunterladen wie in dem oben verlinkten Forumsposting beschrieben, und dann vom lokalen Festspeicher abspielen; nochmal kurz zusammengefasst:

  1. Auf dieser speziellen YouTube-Seite sicherstellen, dass man NICHT am HTML5-Test teilnimmt (auch wenn’s paradox klingt, denn wir wollen ja alternative Player).
  2. Das Browser-PlugIn ClickToPlugin installieren (Direkt Download Link, Hersteller-Website), entsprechend konfigurieren – besonders wichtig: „Shortcut Menu > Download Video“ anhaken, sonst ist eigentlich alles werksseitig richtig eingestellt, auf jeden Fall mit den Screenshots im Forumsposting vergleichen – und aktivieren.
  3. Die Videos aufrufen, Web-Seiten (wie die vorliegende), wo YouTube-Videos eingebettet sind, eventuell neu laden, dann steht quer über der Vorschau „HTML5″; „Play“ betätigen und im HTML5-Player den Mauszeiger nach links oben bewegen.
  4. Dort im erscheinenden Menü die gewünschte Auflösung wählen.
  5. Ebendort QuickTime Player wählen (bei mir funktioniert der Downlad via HTML5 nämlich nicht; AirPlay übrigens auch nicht mit meinem Apple TV 2, wird schon noch…).
  6. Im QuickTime Player „Ablage > Exportieren…“ wählen, nach dem Festlegen des Speicherorts wird im „Exportstatus“-Fenster der Fortschritt des Downloads angezeigt.
  7. Die lokale Datei im Vollbildmodus (ctrl + cmd + F) abspielen (gelingt hier ebenfalls ausgezeichnet und zu 98,5 % ruckelfrei mit QuickTime): Ein Traum! Lässt jeden HD-Fernseher alt aussehen, besonders aus der Nähe betrachtet.

(Ich weiß, es gibt diverse YouTube-Download-Apps, aber erstens sind die meisten kostenpflichtig, und zweitens haben die durchaus mit hochauflösenden Videos Probleme und sind noch nicht auf das neue MBP mit Retina-Display optimiert.)

Nach dem Download (oder sobald die Downloads in QuickTime veranlasst sind), kann man das Browser-Plugin ClickToPlugin ja wieder deaktivieren, falls man zu seinen alten YouTube-Gewohnheiten zurückkehren möchte (Safari Hauptmenü > „Einstellungen… > Erweiterungen“). Es zahlt sich aber auch aus, sich damit ein wenig näher auseinanderzusetzen, denn WENN hier etwas für Instabilitäten sorgt, ist garantiert immer irgendein Flash-Kram (inklusive YouTube-Player) der Verursacher. (Das gilt schon seit vielen Jahren.)

Es gibt schon viele hochqualitative YouTube-Clips in 1.080p- oder 4K-Auflösung. Suchen, vorher kurz in niedriger Auflösung betrachten, ob es sich auch auszahlt, und dann herunterladen und genießen!

Dieser Beitrag wurde unter Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s